Direkt zum Inhalt , Direkt zur Hauptnavigation

Ein europäischer Wirtschaftsstandort nordöstlich Berlins stellt sich vor

Als "Brücke zwischen der deutschen Bundeshauptstadt Berlin und Nord-, Nordost- und Osteuropa" kommt dem Landkreis Barnim mit seinen wirtschaftlichen, kulturellen, natürlichen, historischen und strukturellen Eigenschaften eine besondere Bedeutung zu.

Der Landkreis mit seiner Kreisstadt Eberswalde liegt im Nordosten des Bundeslandes Brandenburg, unmittelbar auf der Verkehrs- und Wirtschaftsachse zwischen der Bundeshauptstadt Berlin und der polnischen Industriemetropole Szczecin. Die Region mit ca. 178.000 Einwohnern und einer Fläche von 1.495 km² hat eine lange gewerbliche Tradition.

Besonders die Gesundheitswirtschaft und der Metall- und Anlagenbau kennzeichnen die Barnimer Wirtschaft. Traditionelle Stärken hat der Barnim auch im Bereich Forst- und Holzwirtschaft und in der Lebensmittelindustrie. Überregionale günstige Verkehrsanbindungen durch Bundesautobahnen (A 10 und A 11), Bundesstraßen, Eisenbahnferntrasse, Oder-Havel-Kanal mit Binnenhafen Eberswalde sowie die kurzen Wege in das Ballungszentrum Berlin kennzeichnen die Wirtschaftsregion.

Im Eberswalder Talraum mit seiner vielfältigen Industrie und dem Technologiezentrum des Landkreises, dem InnoZent Innovations- und Gründerzentrum, vollzieht sich vor allem die Ansiedlung und Entwicklung von innovativem und technologieorientiertem Gewerbe bzw. von Ökotechnologien. Von hier gehen Impulse auf die Gesamtregion aus. Neu erschlossene Gewerbegebiete in Bernau bei Berlin bieten direkt an der Bundesautobahn A11 besondere Standortbedingungen.

Weitere Entwicklungsmöglichkeiten des berlinfernen, agrarisch geprägten Raums bestehen insbesondere in der Landschaftspflege (z. B. Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin), in einer umstrukturierten Landwirtschaft und nicht zuletzt im Fremdenverkehr mit einzigartigen Ausflugszielen. Der Landkreis Barnim bietet eine Fülle von idealen Wohnstandorten sowohl im berlinnahen als auch im berlinfernen, durch Wald- und Wasserreichtum gekennzeichneten Raum.

Charakteristisch für die soziale Infrastruktur des Kreises sind vor allem bedeutende Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft, wie z. B. das Herzzentrum des Landes Brandenburg, die Landesklinik, die Eberswalder Gesundheitsholding Klinikum Barnim und die Brandenburg Klinik.

Die Bildungslandschaft umfasst die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH) - HNEE, Fachschulen und mehrere modernste Gymnasien, Spezialschulen und weitere Bildungseinrichtungen, vor allem in Eberswalde und Bernau.

Das Bild des Landkreises ergänzen sehenswerte Schlösser, Museen und Parkanlagen ebenso wie umfangreiche Sport- und Freizeiteinrichtungen, Reiterhöfe, ein Golfplatz und attraktive Konferenzzentren in traditionsreichen oder modernen Hotels. barnimerland.de präsentiert den Landkreis unter touristischen Aspekten.

Weitere Informationen für Investoren finden Sie im Bereich "Investieren im Barnim".

Suchen & Finden

Seitensammlung

Funktionen ein-/ausblenden

Seite hinzufügen

'Wirtschaftsstandort'

Keine Seiten in der Sammlung.

Inhalt drucken / PDF

Schriftgröße anpassen